Freitag, 17. Februar 2017

Mein Terminplanner von Ban.Do

Hallo ihr Lieben

Seit August 2016 bin ich stolze Besitzerin des Ban.Do-planners 2017. Ich habe mich schon immer sehr für Papeteriewaren und somit auch für diverse Planner interessiert. Z.B. Hatte ich schon einmal einen Filofax. Nur habe ich mich immer darüber aufgeregt, dass ich für jeden Monat das Layout wieder ausdrucken musste. Klar kann man auch Layouts kaufen, doch es war irgendwie einfach nicht die perfekte Art für mich. 

Also beschloss ich wieder zum „Standardplanner" zurück zu kehren. Bis ich dann auf den Erincondren-Lifeplanner aufmerksam geworden bin. Ich wollte ihn mir am liebsten gleich bestellen, doch es ist einfach so unfassbar teuer sich den Planner in die Schweiz liefern zu lassen. Also habe ich diese Idee sogleich wieder verworfen. 

Doch dann wurde ich - per Zufall - auf den Ban.Do-planner aufmerksam und habe ihn mir gleich gekauft (er war im Sale, ich konnte nicht anders ;-)).

Heute möchte ich euch dessen Layout zeigen, denn ich bin sehr zufrieden damit!



Der Ban.Do-Planner hat, wie der von Erincondren, eine goldene Spirale, welche mir sehr gut gefällt. Er hat zudem ein Hardcover, welches jedoch nicht personalisierbar ist. Dafür kann man zwischen diversen Designs wählen. 

Nun stelle ich euch die verschiedenen Details des Planners vor. 

Zu jedem Ban.Do-Planner gibt es eine Legende für den „Secret-Code". Im Planner sind immer wieder geheime Botschaften, die man mithilfe dieser Legende entschlüsseln kann.

Auch hat der Planner eine kleine Lasche, in der man super seine Sticker sammeln kann.

Was ich besonders toll finde ist, dass schon zwei Seiten Ban.Do-sticker im Planner mit dabei sind. 

Der Planner hat an der Seite laminierte Tabs, um Zeit zu sparen beim Suchen der richtigen Seite. 

Neben dem Kalender selbst gibt es natürlich auch noch andere nützliche Seiten.  

Zum einen eine Jahresübersicht von 2017 und 2018, eine Feiertagsübersicht und zum Schluss ganz viele Notizseiten.

Das Seitenlayout des Planners ist immer gleich. Man kann also nicht wie beim Erincondren zwischen verschiedenen Optionen wählen. 

Als erstes hat es immer ein schönes Deckblatt für den Monat. Darauf folgen zwei Notizseiten, gefolgt von einer Monatsübersicht. Jede Woche eines Monats ist auf zwei Seiten aufgeteilt, wobei sich Samstag und Sonntag eine Spalte teilen müssen. Dies finde ich nicht ganz so praktisch, da ich auch am Wochenende viele Termine habe. 

In meinen Planner schreibe ich immer mit dem Energel 07 Stift von Pentel in Schwarz. An Sticker habe ich welche von Søstrene Grene, von Cath Kidston und das Stickerbuch von Ban.Do selber. Die anderen Sticker habe ich geschenkt bekommen und weiss somit nicht woher sie sind. Ganz besondere Termine markiere ich mir mit meinem Labelmaker. Für den Stift habe ich mir zusätzlich von Leuchtturm 1917 einen selbstklebenden Stifthalter gekauft.

Welchen Planner verwendet ihr denn?

Liebe Grüsse



PS: Den Planner könnt ihr übrigens hier bestellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Your comments make my day. Thank you!