Sonntag, 30. April 2017

Meine Lieblingsscheren Scherenmanufaktur Paul + Giveaway

Hallo ihr Lieben

Ich bastle schon mein ganzes Leben lang. Und seit ich mit drei Jahren meine erste Kinderschere bekommen habe, bastle ich am liebsten mit Papier und Schere. Meine Eltern erzählten mir, dass früher Schneiden eines meiner Lieblingsspiele war. Ja, genau Schneiden. Nicht etwa Figuren ausschneiden oder ein Scherenschnitt, nein, einfach nur kleine Schnipsel schneiden. Ich kann mich erinnern, dass ich in der Spielgruppe meine Leiterin darum gebeten habe mir endlich mal Scheren zu besorgen. Das hat sie dann auch gemacht, jedoch brachte sie diese Kinderscheren mit denen man sich fast nicht verletzen kann. Ich weiss noch, ich war einfach total enttäuscht, denn ich hatte dazumal schon lange meine erste, richtige Schere zuhause. Denn diese Kinderplastikscheren haben mich schon damals beinahe wahnsinnig gemacht, weil man mit ihnen nicht ordentlich schneiden kann.


So, dreizehn Jahre später sitze ich hier als DIY-Bloggerin und habe immer noch täglich eine Schere in der Hand. Darum ist es mir wichtig, dass diese qualitativ hochwertig sind.
 Nun habe ich die perfekten Scheren für mich gefunden: Die von der Scherenmanufaktur Paul! Von dieser Firma habe ich dann auch kurzerhand ein Paket mit super tollen Scheren bekommen. 

Die Scherenmanufaktur Paul ist ein Familienunternehmen, das seit 125 Jahren Scheren anfertigt. Alle ihre Scheren sind handgemacht, damit die traditionelle Handwerkskunst nicht in Vergessenheit gerät. Die Scherenmanufaktur Paul produziert ausschliesslich in Deutschland und erhaltet somit wichtige Arbeitsplätze. 


Nun aber zu meinen Lieblingsscheren. Ich denke ihr, als Kreativköpfe, habt auch schon mit total schlechten Scheren Bekanntschaft gemacht: Solche die zu satt oder zu locker angezogen sind, einige tun an den Händen weh, und andere sind einfach nicht scharf genug und lassen einen einfach keine sauberen Schnitte machen. 
Aber zum guten Glück gibt es die Scheren von der Scherenmanufaktur Paul! Im Gegenteil zu den oben beschriebenen Scheren sind diese super bequem in der Handhabung, richtig schön scharf und machen daher einen guten „Schnitt“. 

Jetzt stelle ich euch die verschiedenen Varianten mal vor:

Als erstes zeige ich euch das Allround-Talent bzw. die Universalschere. Sie ist vielseitig einsetzbar (z.B. in der Küche) und ist etwas grösser als die anderen Modelle. 

Auch im Büro braucht man oft eine Schere, meistens zum Schneiden von Papier. Daher gibt es natürlich auch eine spezielle Papierschere. Sie ist wirklich praktisch im Büro oder in der Schule, aber auch zu Hause für’s Basteln mit Papier verwende ich sie sehr gerne.

Für handwerkliche Dinge gibt es aber auch noch andere Scheren. Wie z.B. diese kleine Stickschere. Sie eignet sich perfekt zum schneiden von dünnen Fäden. 

Und zu guter Letzt haben wir da noch die abgerundete Schere. Diese kann man im medizinischen Bereich, oder aber auch als Kinderschere verwenden, da die Verletzungsgefahr durch ihre abgerundeten Spitzen stark verringert wird. Natürlich sollte man Scheren nicht unbedingt Kleinkindern, sondern eher etwas grösseren geben; sie haben ja trotzdem recht scharfe Klingen. Diese sind auch nötig, damit man kinderleicht Papier, Pappe, Garn und Stoff zuschneiden kann. 


Ich würde sagen, ich bin dann erst mal mit hochwertigen, tollen Scheren ausgestattet! Neben jenen die ich nun besitze, gibt es noch viele weitere. Beispielsweise die Gartenscheren, Scheren für die Pflege von Tieren, Scheren für’s Badezimmer oder auch spezielle Stoffscheren. Schaut euch doch gerne mal im Onlineshop der Scherenmanufaktur Paul um (meine Scheren sind weiter unten im Post verlinkt). Ich bin mir sicher, dass auch ihr dort fündig werdet! Wenn nicht, dann kann man sich sogar seine eigene Schere machen lassen!

Nun habe ich noch ein kleines Gewinnspiel für euch! Da ich ja selber noch keine Kinder habe, würde ich gerne die Kinderschere/Medizinschere an euch verlosen. 

Ihr könnt einmal hier auf dem Blog teilnehmen und/oder auf Instagram. 

Blog:

Schreibt einen Kommentar unter diesen Post (mit eurer E-mail-Adresse)

Mindestalter: 18 (sorry, geht leider nicht anders)

Wohnort: Deutschland, Österreich, Schweiz

Wenn ihr wollt, dann könnt ihr das Bild (mit der Schrift) auf eurem Blog in der Sidebar verlinken. 

Instagram:

Schreibt einen Kommentar unter das Bild vom Gewinnspiel

Folgt mir auf Instagram

Mindestalter: 18 (sorry, geht leider nicht anders)

Wohnort: Deutschland, Österreich, Schweiz

Wenn ihr wollt, könnt ihr Freunde in eurem Kommentar verlinken. 

Das Gewinnspiel läuft bis zum 21. Mai 2017. Der Gewinner wird per Mail (Blog), oder per Privatnachricht (Instagram) von mir benachrichtigt. Falls der Gewinner sich nicht innerhalb von einer Woche meldet, werde ich einen neuen Gewinner auslosen.

Ach so: Barauszahlung des Preises ist natürlich nicht möglich und der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Dann wünsche ich euch mal viel Glück!

Bis Bald!


In Freundlicher Kooperation mit der Scherenmanufaktur Paul.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Your comments make my day. Thank you!